Vodafone reduziert die Dividende deutlich

Der britische Telekomkonzern Vodafone Group PLC (ISIN: GB00BH4HKS39) wird eine Schlussdividende von 4,16 Eurocent je Aktie an seine Aktionäre ausschütten. Die Auszahlung erfolgt am 2. August 2019. Ex-Dividenden...

4249 0

14. Mai 2019

Unternehmen:

Vodafone Group

ISIN:

GB00BH4HKS39

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,09 EUR

Dividenden-Rendite:

5,77%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

40,00%

4249 0

Der britische Telekomkonzern Vodafone Group PLC (ISIN: GB00BH4HKS39) wird eine Schlussdividende von 4,16 Eurocent je Aktie an seine Aktionäre ausschütten. Die Auszahlung erfolgt am 2. August 2019. Ex-Dividenden Tag ist der 6. Juni 2019. Vodafone zahlt seine Dividende halbjährlich aus.

Insgesamt werden damit für das letzte Geschäftsjahr (31. März 2019) 9 Eurocent je Aktie ausgeschüttet. Gegenüber dem Vorjahr (15,07 Eurocent) ist dies eine Kürzung um rund 40 Prozent. Vodafone will mit dem Schritt seine Schulden reduzieren und Geld für Investitionen einsparen. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 1,56 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite damit bei 5,77 Prozent.

Der Umsatz von Europas größtem Mobilfunkkonzern fiel im letzten Geschäftsjahr (2018/19) um 3,2 Prozent auf 43,67 Mrd. Euro, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Auf organischer Basis war dies ein Rückgang um 0,1 Prozent. Der bereinigte operative Gewinn (EBITDA) sank um 4,1 Prozent auf 13,92 Mrd. Euro. Auf organischer Basis ergab sich ein Rückgang von 0,5 Prozent. Der Serviceumsatz sank organisch um 0,9 Prozent auf 36,46 Mrd. Euro.

Unter dem Strich stand ein Fehlbetrag von 7,64 Mrd. Euro nach einem Ertrag von 2,79 Mrd. Euro im Vorjahr. Dies lag vor allem an Verlusten aufgrund des Verkaufs einer Sparte in Indien. Vodafone erwartet für das Fiskaljahr 2020 einen Anstieg des bereinigten operativen Gewinns (EBITDA) im niedrigen einstelligen Bereich auf 13,8 bis 14,2 Mrd. Euro. Nach China Mobil ist Vodafone das zweitgrößte Mobilfunkunternehmen der Welt.

Redaktion MyDividends.de