Voestalpine lädt zur virtuellen Hauptversammlung

Der Linzer Stahlkonzern voestalpine AG (ISIN: AT0000937503) wird am heutigen Mittwoch in Linz seine virtuelle Hauptversammlung abhalten. Voestalpine will an die Aktionäre eine Dividende von 0,20 Euro je...

382 0

1. Juli 2020

ISIN:

AT0000937503

382 0

Der Linzer Stahlkonzern voestalpine AG (ISIN: AT0000937503) wird am heutigen Mittwoch in Linz seine virtuelle Hauptversammlung abhalten. Voestalpine will an die Aktionäre eine Dividende von 0,20 Euro je Aktie ausschütten.

Dies ist eine Kürzung um knapp 82 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2018/19 (1,10 Euro). Beim derzeitigen Aktienkurs von 19,20 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 1,04 Prozent. Ex-Dividenden Tag ist der 9. Juli 2020. Zahltag ist der 13. Juli 2020.

Die Reduzierung der Dividende sei auf die negative Ergebnisentwicklung 2019/20, das angespannte wirtschaftliche Umfeld im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie sowie auf den rückläufigen Kurs der voestalpine-Aktie zurückzuführen, wie bei Vorlage der Geschäftszahlen Anfang Juni berichtet wurde.

Die Umsatzerlöse des voestalpine-Konzerns sanken im Geschäftsjahr 2019/20 (1. April 2019 bis 31. März 2020) gegenüber dem Vorjahr um 6,2 Prozent auf 12,7 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis (EBITDA) fiel im Jahresvergleich um 24,5 Prozent von 1,6 auf 1,2 Mrd. Euro. Beim EBIT führten Sonderabschreibungen zu einem negativen Gesamtjahreswert von -89 Mio. Euro nach einem Plus von 779 Mio. Euro im Jahr 2018/19. Unter dem Strich stand ein Ergebnis nach Steuern von -216 Mio. Euro nach einem Gewinn von 459 Mio. Euro im Vorjahr. Für das Geschäftsjahr 2020/21 wird ein EBITDA zwischen 600 Mio. Euro und 1 Mrd. Euro erwartet.

Die Firma notiert seit 1995 an der Wiener Börse und beschäftigt weltweit rund 49.000 Mitarbeiter. Voestalpine bietet Produkt- und Systemlösungen aus Stahl und anderen Metallen. Zu den Kunden zählt die Automobil- und Hausgeräteindustrie sowie die Luftfahrt- und Öl- & Gasindustrie.

Redaktion MyDividends.de