Williams-Sonoma nimmt Aktienrückkauf wieder auf und steigert die Dividende

Der amerikanische Einzelhändler Williams-Sonoma Inc. (ISIN: US9699041011, NYSE: WSM) will sein Aktienrückkaufprogramm wieder aufnehmen, wie am Montag berichtet wurde. Der Konzern wird auch die Dividende um 10 Prozent...

208 0

13. Oktober 2020

Unternehmen:

Williams-Sonoma

ISIN:

US9699041011

Ausschüttung Gesamtjahr:

2,12 USD

Dividenden-Rendite:

2,13%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

10,00%

208 0

Der amerikanische Einzelhändler Williams-Sonoma Inc. (ISIN: US9699041011, NYSE: WSM) will sein Aktienrückkaufprogramm wieder aufnehmen, wie am Montag berichtet wurde. Der Konzern wird auch die Dividende um 10 Prozent anheben.

Williams-Sonoma zahlt seinen Aktionären am 27. November 2020 eine Quartalsdividende von 53 US-Cents (Vorquartal: 48 US-Cents) aus. Record date ist der 23. Oktober 2020. Auf das Jahr hochgerechnet schüttet der Konzern 2,12 US-Dollar aus. Dies entspricht beim derzeitigen Aktienkurs von 99,70 US-Dollar (Stand: 12. Oktober 2020) einer Dividendenrendite von 2,13 Prozent.

Williams-Sonoma hat seinen Firmensitz in San Francisco. Das Unternehmen ist 1956 von Chuck Williams im kalifornischen Sonoma gegründet worden. Der Konzern verkauft seine Ware (Haushaltswaren, spezielle Gourmet-Lebensmittel) in rund 620 Läden sowie über das Internet. Zu den Marken gehören Pottery Barn, Williams-Sonoma, West Elm oder auch Pottery Barn Kids.

Im zweiten Quartal 2020 (2. August 2020) wurde ein Umsatz von 1,49 Mrd. US-Dollar erzielt (Vorjahr: 1,37 Mrd. US-Dollar), wie am 26. August berichtet wurde. Der Gewinn betrug 134,56 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 62,65 Mio. US-Dollar).

Seit Jahresbeginn 2020 liegt die Aktie des Unternehmens auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street mit 35,76 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 7,8 Mrd. US-Dollar (12. Oktober 2020).

Redaktion MyDividends.de