Xerox kürzt die Dividende

Der Technologiekonzern Xerox (ISIN: US9841211033, NYSE: XRX) zahlt eine Quartalsdividende von 0,0625 US-Dollar je Aktie und kürzt damit die Dividendenausschüttung um 19,4 Prozent. Im Vorquartal wurden 0,0775 US-Dollar ausgeschüttet....

1998 0

27. Februar 2017

Unternehmen:

Xerox

ISIN:

US9841211033

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,25 US-Dollar

Dividenden-Rendite:

3,32%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

19,40%

1998 0

Der Technologiekonzern Xerox (ISIN: US9841211033, NYSE: XRX) zahlt eine Quartalsdividende von 0,0625 US-Dollar je Aktie und kürzt damit die Dividendenausschüttung um 19,4 Prozent. Im Vorquartal wurden 0,0775 US-Dollar ausgeschüttet. Auf das Jahr hochgerechnet ergibt dies eine Gesamtdividende von 0,25 US-Dollar. Beim aktuellen Börsenkurs von 7,54 US-Dollar (Stand: 24. Februar 2017) beträgt die derzeitige Dividendenrendite des Konzerns aus Norwalk 3,32 Prozent.

Aktionäre erhalten die Ausschüttung am 28. April 2017 (Record date: 31. März 2017). Xerox erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von 10,8 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 11,47 Mrd. US-Dollar). Seit Jahresanfang weist die Aktie an der Wall Street ein Minus von 13,63 Prozent auf.

Xerox wurde 1906 gegründet und ist heute mit über 130.000 Mitarbeitern ein Technologie- und Dienstleistungsunternehmen im Dokumenten-Management-Bereich. Der Firmenname leitet sich von der Xerografie ab, einer Drucktechnologie, die in den 30er Jahren in den USA erfunden wurde.

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de